Neuzugang Nummer drei und vier: FSV verpflichtet Adam Susac und Nils Butzen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nach erfolgreichen Medizinchecks kann der FSV Zwickau am heutigen Montag Vollzug vermelden. Vom VfL Osnabrück wechselt Innenverteidiger Adam Susac und vom F.C. Hansa Rostock Außenbahnspieler Nils Butzen an die Mulde. Beide haben beim FSV Zwickau jeweils einen Vertrag bis zum 30.06.2023 unterzeichnet.

Mit Adam Susac angeln sich die Schwäne einen erfahrenen Mann, der in seiner Vergangenheit bereits in der kroatischen und österreichischen 1. Liga spielte. Der ehemalige kroatische Jugendnationalspieler lief unter anderem für Dynamo Dresden, den FC Erzgebirge Aue und den VfL Osnabrück insgesamt 41-mal in der 2. Bundesliga auf. In der 3. Liga brachte er es gar auf 101 Einsätze, in denen er ein Tor erzielen konnte – gegen den FSV Zwickau. FSV-Sportdirektor Toni Wachsmuth sagt über Susac: „Adam ist ein erfahrener, zweikampfstarker Innenverteidiger, der sowohl in der dritten als auch in der zweiten Liga gespielt hat. Er verfügt über eine super Mentalität, von daher passt er auch sehr gut zu uns.“

Nils Butzen absolvierte in seiner bisherigen Karriere knapp 200 Spiele für die erste Mannschaft des 1. FC Magdeburg. Für die Blau-Weißen stand er sowohl in der vierten als auch in der 3. Liga auf dem Platz. In der 2. Bundesliga führte Butzen den FCM sogar mehrfach als Kapitän aufs Feld. Im Jahr 2019 folgte der Wechsel nach Rostock, wo er in den letzten beiden Spielzeiten auf 45 Einsätze kam. Insgesamt stehen für den 28-jährigen Rechtsfuß bereits 151 Drittligapartien und 14 Torbeteiligungen zu Buche.

Toni Wachsmuth: „Mit Nils Butzen haben wir eine sehr gute Lösung für die vakante Position des Rechtsverteidigers gefunden. Er hat über mehrere Jahre nachgewiesen, dass er in der Liga ein sehr guter Spieler ist. Wir sind davon überzeugt, dass er sowohl als Spieler als auch als Typ super in unsere Mannschaft passt und auch als Führungsspieler vorangehen kann.“

X