Nächster schulischer Kooperationspartner

Nach dem Käthe-Kollwitz-Gymnasium und dem Trägerverein des Europäischen Gymnasiums Waldenburg e.V. beteiligt sich nun die nächste Bildungsinstitution am Aufbau des Nachwuchsleistungszentrums „Die jungen Schwäne“. Mit der Pestalozzischule Zwickau konnte ein weiterer wichtiger Verknüpfungspunkt für das Kooperationsnetzwerk der Nachwuchsabteilung des FSV Zwickau gewonnen werden.

Der DFB legt größten Wert auf die Vereinbarkeit der schulischen Ausbildung mit den hohen zeitlichen Anforderungen, die der Leistungssport an die Nachwuchstalente stellt. So fordert er neben einem pädagogischen Mitarbeiter, der die Spieler im Nachwuchszentrum betreut, auch Schulkooperationen, die alle Schulformen umfassen und anbieten. Bezüglich des letzten Aspektes wird unser Repertoire durch die neu geschlossene Kooperation erweitert, da mit der Pestalozzischule nun auch die erste Oberschule in unser Netzwerk aufgenommen werden konnte.

Wie auch im Käthe- Kollwitz- Gymnasium erhalten unsere Spieler in der Pestalozzischule eine weitere sportliche Fördermöglichkeit durch zusätzliche „Profilsportstunden“ außerhalb des regulären Sportunterrichts. Diese werden zudem durch lizenzierte Trainer des FSV- Nachwuchszentrums geleitet und bilden eine optimale Ergänzung zum Vereinstraining.

Fußball als Leistungssport erfordert einen hohen zeitlichen Aufwand, der mit den schulischen Anforderungen in Einklang gebracht werden muss. Durch die Einigung auf eine Zusammenarbeit mit der Pestalozzischule Zwickau optimiert der FSV erneut seine Rahmenbedingungen hinsichtlich der sportlichen und pädagogischen Komponenten, die nur vereint auch in einer erfolgreichen Nachwuchsarbeit resultieren.

Der FSV Zwickau freut sich über die künftige Zusammenarbeit sowie die Erweiterung seines Kooperationsnetzwerkes und verspricht sich, seinen qualitativen Ansprüchen an das zukünftige Nachwuchsleistungszentrum damit ein weiteres Stück nachzukommen.

X