MSV Duisburg – FSV Zwickau 0:1 (0:1) [31. Spieltag]

Wichtiger Auswärtssieg im Abstiegskampf 

Dem FSV Zwickau ist ein eminent wichtiger Auswärtssieg gelungen. Beim Tabellennachbarn MSV Duisburg wurde mit 1:0 gewonnen und damit der Bock nach zuletzt fünf sieglosen Spielen umgestoßen. Umjubelter Siegtorschütze war Mike Könnecke. Der FSV imponierte mit einer konzentrierten Abwehrleistung. 

Trainer Joe Enochs ließ im Vergleich zum Spiel unter der Woche Marius Hauptmann rechts in der Viererkette starten. Dafür rückte Nils Butzen nach links, wo der gesperrte Can Coskun fehlte. Zwickau war mit fünf sieglosen Spielen – darunter vier Niederlagen – nach Duisburg gereist. Anders die Gastgeber, die vier ihrer letzten fünf Spiele gewannen. Der MSV startete dementsprechend mit viel Selbstvertrauen und setzte den FSV gleich unter Druck. Bereits nach 18 Sekunden kam Stoppelkamp zu einem ersten Abschluss, setzte den Ball aber am Tor vorbei. Der zuletzt stark spielende Bakir versuchte es von der Strafraumgrenze, doch der Schuss wurde zur Ecke abgefälscht (12.). Zwickau stand hinten gut sortiert und setzte nach einer Viertelstunde erste offensive Akzente. Ein flacher Schuss von Marcel Hilßner ging rechts am Tor vorbei (15.). Nur eine Minute später hatte Manfred Starke die Zwickauer Führung auf dem Fuß, erwischte nach einer Hilßner-Eingabe den Ball aber nicht richtig. Eine weitere verheißungsvolle Zwickauer Möglichkeit gab es dann nach einem Freistoß von Hilßner. Steffen Nkansah kam an den Ball, traf aber mit Starke den eigenen Mann und damit nicht das Tor (25.). Kurz darauf die dicke Chance für die Zebras. Stoppelkamp passte in die Mitte, wo Yeboah volles Risiko ging, und die Latte traf (26.). Als Dominic Baumann dann eine Eingabe von Patrick Göbel ablegen konnte, kam Mike Könnecke an den Ball. Der zog noch ein paar Schritte nach innen und traf raffiniert zum 0:1 ins linke Eck (32.). Wenig später hätte Marcel Hilßner nach einem Konter gleich nachlegen können, verzog aber etwas (34.). Duisburg blieb weiter gefährlich und hatte eine gute Möglichkeit durch Bakir, die Johannes Brinkies stark parierte (39.). Unmittelbar vor der Pause dann noch eine dicke Möglichkeit zum Ausgleich. Fleckstein kam im Fünfer an den Ball, scheiterte aber ebenfalls an Brinkies. Auch nach dem Wechsel war die Zwickauer Abwehr im Bilde. Beim nun einsetzenden Regen probierte es Starke mit einem Distanzschuss, den Fleckstein zur Ecke parierte (49.). Duisburg tat sich zusehends schwerer Chancen herauszuspielen. Ein Schuss von Bouhaddouz ging rechts am Zwickauer Tor vorbei und brachte nur wenig Gefahr (61.). Etwas Entlastung dann durch einen Konter über Butzen. Die Eingabe wurde von Starke direkt genommen, ging aber nur ans Außennetz (65.). Die Duisburger führten viele ihrer Ecken kurz aus. Gefährlich wurde es nur einmal, als Yeboah den Ball nach innen schlenzte und das Tor knapp verfehlte (75.). Kurz vor dem Ende wurde der gerade eingewechselte Jander in Szene gesetzt, schoss aber rechts neben das Tor (85.). Der MSV erhöhte noch einmal den Druck und brachte viele Bälle in den Zwickauer Strafraum. Die Abwehr stand aber sicher und räumte alles ab. Bei der letzten Duisburger Ecke ging dann auch Torhüter Weinkauf mit nach vorne. Der FSV warf sich in die wütenden Schüsse und vernagelte das eigene Tor. Als dann auch die Nachspielzeit um war, kannte die Freude über diesen wichtigen Auswärtssieg keine Grenzen. Nächste Woche geht es für den FSV endlich im Pokal weiter. Im Achtelfinale reist der FSV am Samstag zu Einheit Kamenz. 

Tor: 

0:1 Könnecke (32.) 

MSV Duisburg: 

Weinkauf – Gembalies, Frey, Fleckstein – Ajani, Knoll (77. Velkov), Bakir (77. Jander), Kwado (46. Bretschneider) – Yeboah, Bouhaddouz (66. Hettwer/gelb), Stoppelkamp (35. Stierlin) 

FSV Zwickau: 

Brinkies – Hauptmann, Frick, Nkansah, Butzen – Göbel (76. Voigt), Schikora, Könnecke (81. Syhre), Hilßner (57. Gomez) – Baumann (46. Lokotsch), Starke 

Zuschauer: 9.367 (103 Gäste) 

Schiedsrichter: Dr. Robert Kampka (Mainz/Südwest) 

https://fsv-zwickau.de/index.php/190-verein/saison-2021-22/3-liga-2021722/2662-msv-duisburg-fsv-zwickau-0-1-0-1-31-spieltag
X