Leider jeweils nur mit 1.000 Zuschauern | Heimspiele gegen Braunschweig und Kaiserslautern aber wieder mit Fans

Entsprechend der aktuellen Verordnungslage im Freistaat Sachsen hat der FSV Zwickau für den Zeitraum bis zunächst den 06.02.2022 das Hygiene- und Zutrittskonzept für die GGZ Arena anpassen müssen. Nachfolgend erhalten Sie die wichtigsten organisatorischen Hinweise zum Prozedere: 

  • Zutritt zur GGZ Arena für die beiden Heimspiele am 26.01.22 gegen Eintracht Braunschweig und am 05.02.22 gegen den 1. FC Kaiserslautern erhalten unter den unten aufgeführten Einschränkungen ausschließlich die Dauerkarteninhaber
  • Der Zutritt zum Stadion erfolgt über den Eingang A zur Haupttribüne; 
  • Es findet keine separate Umbuchung der Dauerkarteninhaber statt, d.h. auch die Dauerkarteninhaber der Tribünen B und C erhalten ohne Preisaufschlag Zutritt zur Haupttribüne; 
  • Alle berechtigten Dauerkarteninhaber müssen die Zutrittsvoraussetzung 2G plus erfüllen, d.h. am Spieltag vollständig geimpft oder genesen sein und einen aktuellen negativen Covid-19-Test vorweisen können. 

Von dieser Regelung gelten gemäß § 3 Nr. 8 der aktuell gültigen Sächsischen Corona-Notfall-Verordnung folgende Ausnahmen: 

• für Personen, die neben der vollständigen Schutzimpfung einen Nachweis über eine erfolgte Auffrischungsimpfung vorlegen können 

• für Personen, für welche aufgrund gesundheitlicher Probleme keine Impfempfehlung ausgesprochen wurde und hierfür eine ärztliche Bescheinigung vorgelegt werden kann; 

• für Schülerinnen und Schüler, welche einer Testpflicht nach der Schul-und Kita-Coronaverordnung unterliegen; 

• für Kinder unter 6 Jahren • für Personen, welche neben der vollständigen Impfung auch einen aktuellen Genesenennachweis vorlegen können und 

• für Personen, deren vollständige Immunisierung mindestens 14 Tage und höchstens 3 Monate zurückliegt. 

Die Stehplatzbereiche in der GGZ Arena bleiben vorerst geschlossen. Gästefans werden für die nächsten beiden Spiele nicht zugelassen. 

Dauerkartenbesitzer im Hospitalitybereich müssen im Innenbereich eine FFP2-Maske tragen. Alle anderen Besucher im Außenbereich müssen eine medizinische Mund-Nasenbedeckung in allen Bereichen, wo Abstände zu anderen Personen nicht gewahrt werden können, tragen. 

Eine Umschreibung von personalisierten Dauerkarten auf andere Personen ist ausgeschlossen. 

Inhaber von Dauerkarten der Haupttribüne nehmen bitte die fest gebuchten Plätze auf der A-Tribüne ein. Alle anderen Gäste aus den gebuchten Bereichen B und C bitten wir, sich einen freien Platz auf A1 oder A5 zu suchen, die verfügbar und nicht als gesperrt gekennzeichnet sind. 

Die Stadionöffnung wird am Mittwoch gegen Braunschweig um 18 Uhr erfolgen. Bitte finden Sie sich rechtzeitig ein und halten die erforderlichen Nachweise parat. 

„Die aktuelle Regelung mit maximal 1.000 Besuchern ist weder für unsere Fans, die Fußballinteressierten noch für den FSV eine Lösung, aber hoffentlich wieder ein Anfang ohne Rückschritt,“ so FSV-Geschäftsführer Olaf Albrecht. 

Bitte lasst uns gemeinsam zeigen, dass auch 1.000 Fußballfans auf der Haupttribüne unseren FSV den Rücken stärken. Das geliebte Spiel braucht wieder seinen ursprünglichen Charakter und zeigt, dass alle Beteiligten gewillt und in der Lage sind, die aktuellen Regelungen zu akzeptieren, um schnellstmöglich wieder Fußball ohne Zuschauerbeschränkungen in den Stadien und Arenen erleben zu können. 

X