Kein Vergeben, kein Vergessen!

Heute jährt sich zum 76. Mal der Tag, an dem die Überlebenden im Konzentrationslager Auschwitz aus ihrer Gefangenschaft befreit wurden. Rund um diesen Tag gedenkt der deutsche Fußball der Menschen, die von den Nazis verfolgt und ermordet wurden.

In diesem Jahr gedenkt die Fußballfamilie besonders der Menschen, die aufgrund ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identität als “Abartige und Homosexuelle” stigmatisiert und brutal verfolgt wurden. Zusammen gegen Rassismus und Diskriminierung.

Gemeinsam gegen das Vergessen. Im Stadion, im Fußball und überall!

X