Hallescher FC – FSV Zwickau 2:0 (1:0) [26. Spieltag]

Zwickau geht in Halle leer aus 

Der FSV hat das Auswärtsspiel beim Halleschen FC mit 0:2 verloren. Ein Treffer von Elias Huth ließ den FSV früh in Rückstand geraten. Nach dem Wechsel hatte Yannic Voigt die große Chance zum Ausgleich, doch Halle legte nach und gewann am Ende verdient. 

Trainer Joe Enochs rotierte im Vergleich zum Nachholspiel am Dienstag gleich sechs neue Spieler in die Startelf. Den besseren Start erwischte der HFC. Zunächst verzog Löhmannsröben noch knapp (2.). Doch bereits wenig später ging Halle in Führung. Eberwein schickte Guttau, dessen Eingabe Huth erreichte, der zum 1:0 einschob (6.). Zwickau hatte kurz darauf fast die passende Antwort parat. Lars Lokotsch legte zurück auf Yannik Möker, dessen Schuss knapp rechts am Tor vorbei zischte (9.). Dem FSV gelang es in der Folge aber nur selten für Gefahr zu sorgen. Halle stand recht sicher und unterband die Zwickauer Angriffsbemühungen früh. Als Nils Butzen dann ein Fehlabspiel unterlief, ging Guttau über links auf und davon. Seinen Schuss klatschte Johannes Brinkies nach vorne ab und auch beim Nachschuss blieb der Zwickauer Kapitän Sieger (22.). Bis zur Pause gab es kaum noch nennenswerte Aktionen. Der HFC verteidigte und dem FSV fehlten die Ideen. Zur Halbzeit wechselte Zwickau dann gleich drei Mal. Wenig später folgte die große Chance zum Ausgleich. Yannic Voigt hatte auf links viel Platz und drang in den Strafraum ein. Sein Schuss zwang Schreiber zur Glanzparade, der den Ball noch um den rechten Pfosten lenkte (52.). Doch statt des Ausgleichs musste der FSV einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Der eingewechselte Wosz behauptete sich an der Grundlinie und legte zurück zu Titsch Rivero. Der zog ab und traf dank seines noch abgefälschten Schusses zum 2:0 (56.). Bei einer Eingabe von Can Coskun hatte Dominic Baumann beinahe eine gute Möglichkeit, kam aber nicht richtig an den Ball (64.). Und so lief die Zeit davon, ohne dass der FSV den Anschluss schaffte. Patrick Göbel hatte kurz vor Schluss noch einmal viel Platz im Strafraum, verzog bei seinem Abschluss allerdings (82.). Zum Ende hatte der HFC noch zwei Konterchancen durch Wosz und Kreuzer, die allerdings auch keinen weiteren Treffer brachten. Letztendlich blieb es beim Heimsieg für Halle, der alles in allem auch verdient war. Für den FSV geht es nächsten Freitag weiter. Dann geht es nach Lotte zum SC Verl. 

Tore: 

1:0 Huth (6.), 2:0 Titsch Rivero (56.) 

Hallescher FC: 

Schreiber – Vollert, Nietfeld, Landgraf – Kreuzer, Löhmannsröben (72. Bösel/gelb), Titsch Rivero/gelb, Guttau (65. Sternberg) – Shcherbakovski (46. Wosz) – Huth (72. Zulechner), Eberwein (90.+1 Samson) 

FSV Zwickau: 

Brinkies – Butzen/gelb, Frick, Nkansah/gelb (46.Reinthaler), Coskun – Göbel, Syhre (46. Könnecke), Möker (63. Gomez), Voigt (70. Hilßner) – König, Lokotsch (46. Baumann) 

Zuschauer: 4.280 (300 Gäste) 

Schiedsrichter: Nico Fuchs (Bergisch Gladbach/Mittelrhein) 

https://fsv-zwickau.de/index.php/190-verein/saison-2021-22/3-liga-2021722/2641-hallescher-fc-fsv-zwickau-2-0-1-0-26-spieltag
X