FSV Zwickau – FC Carl Zeiss Jena 2:2 (1:0) [Testspiel]

Remis im letzten Test
Im letzten Testspiel vor Beginn der neuen Drittligasaison hat der FSV Zwickau gegen den Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena 2:2 (1:0) gespielt. Die Tore für den FSV schossen Yannik Möker und Dominic Baumann.
Eine Woche vor Beginn der neuen Saison testete der FSV Zwickau heute im Sportzentrum Stangendorf gegen den FC Carl Zeiss Jena. Erstmals am Ball für den FSV war Neuzugang Jan Löhmannsröben, der in dieser Saison das Trikot mit der Nummer 10 tragen wird. Nach gerade einmal zwei Minuten flankte Löhmannsröben dann auch gleich gefährlich in die Mitte. Noel Eichinger stieg hoch und köpfte an die Latte. Zwickau setzte Jena früh unter Druck und hatte zunächst deutlich mehr vom Spiel. Noah Agbaje brachte den Ball vors Tor, wo Torwart Kevin Kunz noch dazwischen ging. Der Ball kam zu Yannic Voigt, der per Kopf ebenfalls nur das Gebälk traf (12.). Ein schneller Angriff über die linke Seite brachte die nächste Zwickauer Chance, doch Eichinger traf nur das Außennetz (14.). In der Folge kam auch der Regionalligist etwas besser ins Spiel und hielt den FSV so vom eigenen Tor fern. Noch vor der Pause ging Zwickau in Führung. Ein Freistoß von Yannik Möker landete zunächst in der Mauer. Der abgewehrte Ball kam erneut zu Möker, der flach abzog und zum 1:0 traf (37.). Kurz darauf verpasste Eichinger eine weite Eingabe von Coskun nur knapp, so dass der Ball am Tor vorbei strich (39.). Nach dem Wechsel konnte Jena recht schnell ausgleichen. Lucas Hiemann misslang ein Abspiel und Jan Dahlke traf unbedrängt zum 1:1 Ausgleich (51.). Als dann Ronny König den Fuß in einen Schuss von Coskun hielt, wäre fast die erneute Zwickauer Führung gelungen, doch der Ball ging rechts am Tor vorbei (64.). Eine hohe Eingabe von Coskun senkte sich tückisch und klatschte auf die Torlatte. Damit traf der FSV heute bereits zum dritten Mal das Aluminium. Ein Angriff über den schnellen Agbaje leitete die erneute Zwickauer Führung ein. Baumann in der Mitte kam zum Abschluss, doch zunächst stand König im Weg. Im energischen Nachsetzen gelang Baumann dann das 2:1 (75.). Adam Susac hätte wenig später erhöhen können, setzte aber einen wuchtigen Kopfball über das Tor (81.). Auf der anderen Seite traf Burim Halili per Kopf ebenfalls nur die Latte (83.). Den Schlusspunkt setzten dann die Gäste. Maximilian Krauß wurde im Strafraum von Susac gehalten. Den fälligen Elfmeter versenkte René Lange zum 2:2 Endstand (87.).
Tore:
1:0 Möker (37.), 1:1 Dahlke (51.), 2:1 Baumann (75.), 2:2 Lange (87., FE)
FSV Zwickau:
Hiemann – von Schroetter (78. Butzen), Ziegele/gelb (61. Frick), Hanraths (78. Susac), Coskun – Voigt (61. Göbel), Möker (78. Streller), Löhmannsröben (46. Könnecke), Agbaje (78. Herrmann) – Eichinger (61 Baumann), König (78. Krüger)
FC Carl Zeiss Jena:
Kunz – Halili, Strietzel, Verkamp, Lämmel, Dahlke, Muiomo, Krauß, Hoppe, Petermann, Lange – Wechselspieler: Dedidis, Orgurtsov, Hehne, Werner, Grimm, Babke, Krämer, Erkan, Schau
Zuschauer: 905
Schiedsrichter: Jens Klemm (Gröditz)

X