FSV Zwickau – 1. FC Kaiserslautern 0:2 (0:1) [25. Spieltag]

Der FSV hat sein Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 0:2 (0:1) verloren. In einer zunächst offenen Partie ging Kaiserslautern Ende der ersten Hälfte überraschend in Führung. Nach dem Wechsel erhöhten die Gäste vom Punkt. Zwickau agierte zu harmlos und fand in einer zerfahrenen Partie kein Mittel gegen defensivstarke Gäste. 

Trainer Joe Enochs veränderte seine Startelf im Vergleich zum letzten Spiel auf einer Position. Marco Schikora fehlte wegen einer muskulären Verletzung, für ihn begann Can Coskun. Die beiden Neuzugänge Marcel Hilßner und Anthony Syhre nahmen erst einmal auf der Bank Platz. Nach verhaltenem Beginn war der FSV nach einer von Luca Horn getretenen Ecke erstmals gefährlich vor dem Gästetor (9.). Beide Abwehrreihen dominierten die ersten Minuten. Offensivaktionen sah man auf beiden Seiten zunächst kaum einmal. Als dann Can Coskun präzise flankte, kam Dominic Baumann zum Kopfball, traf aber nur die Latte (23.). Johan Gomez trieb dann den Ball mit einem Solo tief in die gegnerische Hälfte. Lars Lokotsch wurde bei seinem Abschlussversuch jedoch noch entscheiden gestört (35.). Wie aus heiterem Himmel dann die Gästeführung. Ein Schuss von Mike Wunderlich konnte von Terrence Boyd zum 0:1 im Tor untergebracht werden (38.). Kurz vor der Pause dann noch eine Zwickauer Möglichkeit. Avdo Spahic verschätzte sich bei einer Flanke und brachte so Dominic Baumann wieder ins Spiel. Der sah den Ball einen Moment zu spät, so dass die Kaiserslauterer Abwehr gerade noch so klären konnte (42.). Nach dem Wechsel war der FSV zunächst nah am Ausgleich dran. Ein Schuss von Johan Gomez wurde abgefälscht und kam zu Luca Horn. Doch der schoss am Tor vorbei (54.). Auf der anderen Seite hätte Terrence Boyd erhöhen müssen, lenkte den Ball aber aus Nahdistanz über das Tor (55.). Kurz darauf konnten die Gäste nachlegen. Ein Schuss von Muhammed Kiprit wurde von Johannes Brinkies pariert. Der Ball kam zu Marlon Ritter, der von Luca Horn von den Füßen geholt wurde. Den fälligen Elfmeter versenkte Kiprit sicher zum 0:2 (57.). Nach diesem Treffer hatten die Gäste noch mehrfach die Chance zu erhöhen. Wunderlich scheiterte aus spitzem Winkel am reaktionsschnellen Brinkies (68.) und auch ein paar Minuten später war im gleichen Duell der Zwickauer Torhüter der Sieger (76.). Wie Brinkies dann den Kopfball von Boris Tomiak an die Latte lenkte war spektakulär (77.). Ein Distanzschuss von Marlon Ritter touchierte dann auch noch den Zwickauer Querbalken (83.). Als dann nach einem zu kurzen Rückpass von Nils Butzen erneut Wunderlich aufs Tor zulief, konnte Marius Hauptmann das Abspiel auf den mitgelaufenen Redondo gerade noch so verhindern. Am Ende blieb bei einem gebrauchten Tag und der 0:2 Heimniederlage. Viel Zeit zum Durchschnaufen gibt es nicht, denn bereits am Dienstag kommt Viktoria Köln zum Nachholspiel in die GGZ Arena. 

Tore: 

0:1 Boyd (38.), 0:2 Kiprit (57., FE) 

FSV Zwickau: 

Brinkies/gelb – Butzen, Nkansah, Reinthaler, Coskun (62. Hilßner) –– Gomez, Könnecke (46. Hauptmann), Möker (79. Frick), Horn – Lokotsch (46. König), Baumann (62. Starke) 

1. FC Kaiserslautern: 

Spahic – Winkler, Klingenburg, Tomiak – Hercher, Hanslik (79. Redondo), Ritter, Wunderlich/gelb (86. Niehues), Zuck – Kiprit (70. Ciftci), Boyd 

Zuschauer: 1.000 (0 Gäste) 

Schiedsrichter: Martin Speckner (Runding/Bayern) 

https://fsv-zwickau.de/index.php/190-verein/saison-2021-22/3-liga-2021722/2635-fsv-zwickau-1-fc-kaiserslautern-0-2-0-1-25-spieltag
X