FC Carl Zeiss Jena – FSV Zwickau 2:3 (1:2) [Testspiel]

Testspielsieg in Jena 

Der FSV hat sein heutiges Testspiel beim FC Carl Zeiss Jena mit 3:2 (2:1) gewonnen. In einem interessanten Vergleich erzielte Lars Lokotsch in der Nachspielzeit den Siegtreffer. 

Im Rahmen der Vorbereitung auf den Re-Start in der 3. Liga trat der FSV heute beim Vierten der Regionalliga Nordost an. Dabei mußte Joe Enochs auf den positiv getesteten Max Reinthaler sowie den erkrankten Can Coskun und Ronny König verzichten. Die Partie begann zunächst recht ausgeglichen. Beide Mannschaften gingen couragiert zu Werke und hatten Mitte der ersten Halbzeit erste Möglichkeiten. Frick schoss nach einer Ecke über das Tor (24.). Auf der anderen Seite traf mit Wolfram einer der sechs ehemaligen Zwickauer im Jenaer Aufgebot nur den Pfosten (27.). Jena machte weiter Druck und ging durch einen Lupfer von Stauffer mit 1:0 in Führung (27.). Noch vor der Pause konnte der FSV das Spiel drehen. Erst traf Frick nach einer Ecke zum 1:1 (39.). Dabei bekam Jena einfach nicht den Ball aus der Gefahrenzone und Frick netzte am langen Pfosten ein. Kurz vor dem Halbzeitpfiff setzte Gomez gegen den Jenaer Torhüter nach. Der vertändelte den Ball und Baumann traf zur Halbzeitführung für den FSV (45.). Im zweiten Abschnitt hatte zunächst Jena zwei gute Möglichkeiten, doch Eisele und Krauß trafen nicht (47.). Der FSV hatte die Partie nun im Griff und ließ hinten fast nichts mehr zu. Vorn gab es Chancen zu weiteren Treffern. Zunächst scheiterte Lokotsch am stark parierenden Müller (70.). Nach schönem Angriff über links spielte Gomez dann erneut Lokotsch frei. Der stand knapp im Abseits, so dass sein Treffer keine Anerkennung fand (78.). Kurz vor Schluss schafften die nicht aufsteckenden Gastgeber dann noch den Ausgleich. Hagemann scheiterte zwar erst an Brinkies, setzte aber energisch nach und traf zum 2:2 (88.). Ein Zwickauer Angriff in der Nachspielzeit brachte doch noch den Siegtreffer. Beim weiten Ball auf Lokotsch blieb der Zwickauer Angreifer cool und vollendete zum 3:2 für den FSV (90.+2). Die faire Partie war für beide Teams ein gelungener Auftakt ins neue Jahr. 

Tore: 

1:0 Stauffer (27.), 1:1 Frick (39.), 1:2 Baumann (45.), 2:2 Hagemann (88.), 2:3 Lokotsch (90.+2) 

FC Carl Zeiss Jena: 

A. Dedidis – Hehne, Halilil, Strietzel, Bürger, Wolfram, V. Dedidis, Hoppe, Scheder, Stauffer, Rosner Wechselspieler: Müller – Slamar, Oesterhelweg, Krauß, Drinkuth, Hagemann, Lange, Eisele, Prokopenko, Schau 

FSV Zwickau: 

Brinkies – Hauptmann, Nkansah (46. Susac), Frick, Schikora (69. Willms) – Göbel (46. Butzen), Möker, Könnecke (46. Horn), Starke – Gomez (83. Voigt), Baumann (61. Lokotsch) 

Zuschauer: keine 

Schiedsrichter: Daniel Bartnitzki (Erfurt) 

https://fsv-zwickau.de/index.php/188-verein/saison-2021-22/testspiele-2021-22/2611-fc-carl-zeiss-jena-fsv-zwickau-2-3-1-2-testspiel

X