DANKE Morris!

Morris Schröter wagt den nächsten Schritt in seiner Karriere. Unsere langjährige Nummer 17 wechselt in die sächsische Landeshauptstadt zur SG Dynamo Dresden. Der FSV Zwickau und seine Anhänger sagen DANKE!!!

Morris kam 2015 aus Magdeburg an die Mulde. Somit war er einer der letzten verbliebenen Spieler beim FSV, die in der Aufstiegssaison 2015/16 selbst noch für die Schwäne auf dem Platz standen. Während seiner Zeit in Zwickau absolvierte er 185 Spiele und erzielte dabei 20 Tore. Allein in den vergangenen beiden Drittligaspielzeiten trug er mit 17 Toren und 18 Vorlagen erheblich zum zweimaligen Klassenerhalt bei.

Sein mit Sicherheit wichtigster Treffer gelang dem 25-Jährigen vor knapp einem Jahr in der GGZ-Arena. Am 36. Spieltag der Saison 2019/20 gastierte Eintracht Braunschweig im Schwanennest. Nach einer turbulenten Schlussphase und fast aussichtsloser Tabellensituation schraubte sich Morris in der 95. Minute noch einmal zum Kopfball hoch – fast mit dem Abpfiff landete der Ball im Netz. Schröter traf zum erlösenden 3:2-Endstand und erhielt damit die Hoffnungen aller FSV-Fans am Leben.

FSV-Sportdirektor Wachsmuth: „Wir haben sowohl im Herbst als auch in der aktuellen Transferperiode alles darangesetzt, den Vertrag mit Morris zu verlängern. Er war aber immer offen und ehrlich und hat klar geäußert, dass er in der 2. Bundesliga spielen möchte. Morris kam als junger Spieler zu uns und ist in den sechs Jahren zu einem absoluten Topakteur der 3. Liga herangereift. Sein Werdegang bei uns ist ein Paradebeispiel dafür, welche Entwicklung man hier beim FSV Zwickau nehmen kann. Wir wünschen ihm in Dresden alles Gute und bedanken uns für alles, was er für uns geleistet hat!“

X