Auslosung Wernesgrüner Sachsenpokal: FSV Zwickau muss nun doch zur BSG Chemie Leipzig

Nachdem der Sächsische Fußball-Verband (SFV) die Einigung der verbliebenen 17 Mannschaften im Wernesgrüner Sachsenpokal und damit auch die Anpassung des Modus’ bestätigt hat, erfolgte heute die Auslosung der Viertel- und Halbfinalpartien. Alle bislang im Wettbewerb verbliebenen Vereine unterhalb der Regionalliga verzichten auf das eigentlich noch ausstehende Achtelfinale und haben die bis 13. April mögliche Einspruchsfrist verstreichen lassen. Die ursprünglichen Ansetzungen wurden somit annulliert. Im Lostopf befanden sich die 7 sächsischen Regional- und Drittligisten. Im Viertelfinale kommt es also zu 3 direkten Duellen, eine Mannschaft erhielt ein Freilos. Überwacht wurde die Auslosung traditionell von Volkmar Beier (Vorsitzender Spielausschuss) und Ulrich Günther (Pokalleiter).

Das sind die Ansetzungen im Viertelfinale (01./02.05.21):

BSG Chemie Leipzig – FSV Zwickau (wäre auch das ursprüngliche Achtelfinale gewesen)

Chemnitzer FC – VfB Auerbach

Bischofswerdaer FV 08 – SG Dynamo Dresden

Freilos: 1. FC Lokomotive Leipzig

Halbfinale:

Sieger Bischofswerda/Dresden – 1. FC Lok Leipzig

Sieger Leipzig/Zwickau – Sieger Chemnitz/Auerbach

X