#EGALWODUAUCHSPIELST | 5. Spendenscheck übergeben

20-06-25 liederbuchev

Liederbuch e.V. – Verein zur Förderung von Jugend, Kunst und Kultur – ist der fünfte Verein, dem der FSV Zwickau einen Spendenscheck in Höhe von 1.253 Euro übergeben konnte. Mit dem erhobenen Kulturgroschen in Höhe von 10 Cent pro verkaufter Fahrkarte aus der Aktion #EGALWODUAUCHSPIELST wurde der Spendentopf zuvor reichlich gefüllt. Mit diesen „Kulturgroschen-Spenden“ möchte der FSV insgesamt sechs verschiedene Kultureinrichtungen der Stadt Zwickau, die sonst weniger im Fokus stehen, unterstützen.

Über Liederbuch e.V.: Zur Eröffnung der Lutherkellers 1985 wurde auch die erste Seite des Liederbuchs aufgeschlagen. Vorwiegend erhielt der Underground ein Podium, Künstler, die keine Auftrittsgenehmigung hatten oder sie vom Staat entzogen bekamen. Damals hatte noch die Sozialdiakonische Jugendarbeit der Inneren Mission Zwickau den Hut auf. Dadurch liefen die Konzerte und Lesungen als innerkirchliche Veranstaltungen und waren so durch DDR-Behörden nur schwer zu kontrollieren.

Nach 1990 führten ein paar Enthusiasten die Veranstaltungsreihe in Eigenregie fort. Als Aufführungsorte kamen die Lutherkirche, das Pestalozzi-Gymnasium, die Versöhnungskirche und der Alte Gasometer dazu. Seit 2008 gibt es Liederbuch e.V. als eingetragenen Verein und besteht zurzeit aus 27 Mitglieder. Neben den normalen Kulturinteressierten engagieren sich auch einige, die sich als Musiker, Techniker, Musikproduzenten oder Veranstalter in der Vergangenheit hervorgetan haben. Mit der Begeisterung für Musik will man auch junge Leute anstecken und beim Musikmachen aktiv unterstützen. www.liederbuch-zwickau.de