Beiträge

FSV Zwickau - FC Viktoria Köln 4:0 (3:0) [10. Spieltag]

19-09-28 viktoriastart

Deutlicher Heimsieg gegen Viktoria Köln

Der FSV hat sein Heimspiel gegen Aufsteiger Viktoria Köln klar mit 4:0 (1:0) gewonnen. Der Gegner war mit starker Auswärtsbilanz angereist, musste sich heute aber erstmals in der Fremde geschlagen geben. Zwickau presste stark und zwang damit die Kölner immer wieder zu Fehlern.

Trainer Joe Enochs musste seine Elf auf einer Position umstellen. Da Leon Jensen gelbgesperrt fehlte, rutschte Maurice Hehne von der rechten Verteidigerposition ins zentrale defensive Mittelfeld. In der Viererkette kam stattdessen Marcus Godinho zum Einsatz. Nach gerade einmal 12 Sekunden hätte der FSV bereits in Führung gehen können. Ein harmloser Rückpass rutschte Towart Patzler über den Schlappen, ging aber ins Aus. Ein von René Lange getretener Freistoß von halblinks leitete dann den ersten Treffer ein. Ronny König machte das Bein lang und spitzelte den Ball zum 1:0 ins Tor (6.). Gerade einmal eine Minute später war es dann erneut der Routinier, der einen weiteren Treffer auf dem Schlappen hatte. König konnte die Eingabe von Morris Schröter allerdings nicht verwerten. Die Gäste kamen erst durch einen Distanzschuss von Kreyer gefährlich vor das Zwickauer Tor (22.). In dieser Phase waren die Gäste am Drücker, konnten aber keinen Treffer erzielen. Nach einer halben Stunde kam Elias Huth nach einer Ecke zum Kopfball, köpfte aber über das Tor. Zwei Minuten später zog Huth einfach mal satt ab, verzog aber knapp. Als dann Morris Schröter von einem Stockfehler von Holthaus profitieren konnte, war Huth im Zentrum zur Stelle und vollendete zum 2:0 (33.). Den Gästen unterliefen nun immer mehr Fehler. Der bereits verwarnte Mart Ristl foulte Elias Huth im Mittelfeld und sah folgerichtig die gelb/rote Karte (39.). Unmittelbar danach hatte Maurice Hehne eine tolle Kopfballchance, doch Patzler reagierte stark. Noch vor der Pause war es noch einmal Morris Schröter, der die Kölner Abwehr narrte. Sein Ball in den Rücken der Abwehr kam zu Fabio Viteritti, der nicht lange fackelte und zum 3:0 traf (43.). Nach dem Wechsel versuchten die Gäste einen schnellen Anschlusstreffer zu erzielen, wurden aber vom FSV jäh gestoppt. Viktoria spielte sich den Ball im eigenen Strafraum riskant hin und her. Saghiri verlor schließlich den Ball und Elias Huth hatte überhaupt keine Mühe zum 4:0 einzuschieben (55.). Damit war die Partie schon recht früh entschieden. Der FSV hatte zwar weitere Möglichkeiten, am Ende blieb es aber beim hochverdienten 4:0. Nächste Woche muss der FSV dann zum Halleschen FC. Eine anspruchsvolle Aufgabe auf die man mit großer Spannung schauen kann.

Tore:

1:0 König (6.), 2:0 Huth (33.), 3:0 Viteritti (43.), 4:0 Huth (55.)

FSV Zwickau:

Brinkies – Godinho, Handke/gelb, Frick, Lange – Schröter/gelb (66. Mäder), Reinhardt, Hehne, Viteritti (46. Hauptmann) - Huth/gelb (77. Jäpel), König

FC Viktoria Köln:

Patzler – Koronkiewicz/gelb, Lanius, Dietz, Holthaus (66. Klefisch) – Ristl, Saghiri/gelb (76. Tachie) – Gottschling, Handle – Bunjaku/gelb, Kreyer (66. Funke)

gelb/rot: Ristl (39./Köln)

Schiedsrichter: Lossius (Sondershausen)

Zuschauer: 4.150 (25 Gäste)

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Renè Lang