Beiträge

F.C. Hansa Rostock - FSV Zwickau 1:1 (1:0) [9. Spieltag]

19-09-22 rostockstart

FSV punktet in Rostock

Der FSV Zwickau bringt einen Punkt von der Küste mit. Das Ostduell beim formstarken F.C. Hansa Rostock endete 1:1 (1:0). Das sehenswerte Zwickauer Tor schoss Fabio Viteritti kurz nach Wiederanpfiff.

FSV-Trainer Joe Enochs änderte seine Startelf auf einer Position. Für Gerrit Wegkamp begann Ronny König. Beflügelt vom Sieg bei Spitzenreiter Braunschweig begann Hansa wie die Feuerwehr. Rostocks Vollmann schoss nach gerade einmal 43 Sekunden gefährlich aufs Zwickauer Tor. Nur wenige Augenblicke später verlängerte René Lange einen Rostocker Einwurf unglücklich zu Breier, der aus kurzer Distanz keine Probleme hatte zum 1:0 einzuschießen (2.). Kurz darauf war es der agile Opoku, der Brinkies prüfte (3.). Nach einer problematischen Anfangsphase fand der FSV dann aber gut ins Spiel. Hansa verlor in der Folge auffällig oft den Ball, doch der FSV konnte zunächst kein Kapital daraus schlagen. Der FSV presste früh und setzte damit den Gegner gekonnt unter Druck. So kam der FSV immer öfter in Ballbesitz und damit auch in Rostocker Tornähe. Eine Flanke von Morris Schröter in die Mitte konnte von Torhüter Kolke gerade noch vor Elias Huth runter gepflückt werden (41.). Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag. Morris Schröter brachte den Ball nach links zu Fabio Viteritti. Der schlenzte das Leder unhaltbar zum 1:1 ins rechte obere Eck (50.). Zwickau hatte die Partie weiterhin im Griff und setzte immer wieder Nadelstiche nach vorne. Eine Eingabe von Viteritti köpfte Huth in die Arme des Torhüters (59.). Einen feinen Schlenzer von Leon Jensen lenkte Kolke dann um den Pfosten (72.). Auch Hansa kam jetzt wieder zu Chancen. Die größte hatte der eingewechselte Pedersen, doch Johannes Brinkies war mit tollem Reflex zur Stelle (75.). Es blieb bis zum Schluss eine interessante Partie, in der Viteritti nach Vorarbeit von Mäder die letzte Möglichkeit hatte. Am Ende blieb es beim 1:1. Beide Trainer waren sich einig, dass dies ein gerechtes Ergebnis war. Joe Enochs lobte sein Team, das sich heute selber aus dem Dreck gezogen hatte und vor allem gegen den Ball ein klasse Spiel zeigte. Von Hansa-Trainer Jens Härtel gab es auf der Pressekonferenz noch ein besonderes Kompliment Richtung FSV: “Vom Fleiß des FSV können wir uns heute eine Scheibe abschneiden.”. Für den FSV geht es am Samstag weiter. Dann kommt Aufsteiger Viktoria Köln nach Zwickau.

Tore:

1:0 Breier (2.), 1:1 Viteritti (50.)

F.C. Hansa Rostock:

Kolke - Butzen, Sonnenberg, Rieble, Neidhardt/gelb (77. Ahlschwede) - Bülow, Nartey - Opoku, Vollmann, Omladic (58. Pedersen) - Breier (58. Verhoek)

FSV Zwickau:

Brinkies - Hehne, Handke, Frick, Lange - Schröter (89. Mäder), Jensen/gelb (90.+3 Wimmer), Reinhardt, Viteritti - König, Huth (85. Wegkamp)

Zuschauer: 16.517 (260 Gäste)

Schiedsrichter: Florian Exner (Bielefeld)

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Sebastian Schmidt