Beiträge

MSV Duisburg - FSV Zwickau 3:1 (0:0) [5. Spieltag]

19-08-17 duisburgstart

Couragierter FSV unterliegt effizienten Duisburgern

Im Vergleich zum Heimsieg am letzten Spieltag gegen den FC Carl Zeiss Jena veränderte Trainer Joe Enochs seine Mannschaft lediglich auf einer Position. In der Spitze bekam Gerrit Wegkamp den Vorzug vor Elias Huth.

Beide Teams kamen ohne Anlaufschwierigkeiten in die Partie und so wurde es nach sechs Minuten direkt gefährlich. MSV-Angreifer Vermeij köpfte die erste Ecke der Hausherren an die Latte, Davy Frick klärte im Anschluss in höchster Not. Wenig später kam auch der FSV zu seiner ersten Möglichkeit. Nach einer Ecke von Fabio Viteritti kommt Ali Odabas an den Ball, kann diesen aber nicht im Tor unterbringen. Die ersten 25 Minuten vergingen ansonsten ohne weitere gefährliche Situationen beider Mannschaften. In der Folge prüften Reinhardt und Jensen den MSV-Keeper aus der Distanz. Der FSV spielte mutig und lief den Gegner früh im Spielaufbau an, was auch Wirkung zeigte. Nach 33 Minuten prüfte Schröter Weinkauf erneut aus der Distanz. Der Duisburger Keeper ließ den Ball vor die Füße von Ronny König prallen, dessen Drehschuss aus kurzer Distanz allerdings am Tor vorbei ging. Wenig später war der MSV-Schlussmann erneut im Fokus, als er einen zu ungenauen Rückpass von der Linie kratzen musste. Mit deutlichen FSV-Feldvorteilen ging es torlos in die Pause. Auch die zweite Hälfte begann furios. Ben Balla prüfte Brinkies zunächst aus der Distanz, bevor Wegkamp aus kurzer Distanz den FSV nicht unverdient in Führung brachte (49.). Mitten in diese Zwickauer Druckphase traf Stoppelkamp aus heiterem Himmel zum Ausgleich und ließ Johannes Brinkies mit seinem gezielten Abschluss keine Chance (54.). Nach einer knappen Stunde dann erneuter Jubel beim FSV, doch der Kopfballtreffer von Ronny König fand wegen strittiger Abseitsposition keine Berechtigung. Die Hausherren wurden in der Folge stärker und so kam es, wie es kommen musste. Ben Balla steckte sehenswert durch die Gasse auf Daschner durch, der ins lange Eck zur Duisburger Führung einschob (68.). Der FSV bäumte sich auf, doch alle Angriffsbemühungen brachten keinen Ertrag mehr. Als der FSV dann noch einmal alles nach vorn warf, verwertete Stoppelkamp in der Nachspielzeit einen Konter zum 3:1 Endstand. Der FSV konnte sich für eine couragierte Leistung nicht belohnen und verlor aufgrund der Effizienz der Duisburger.

Tore:

0:1 Wegkamp (49.), 1:1 Stoppelkamp (54.), 2:1 Daschner (68.), 3:1 Stoppelkamp (90.+1)

MSV Duisburg:

Weinkauf – Bitter (71. Brügmann) – Boeder – Compper – Sicker – Albutat – Ben Balla – Stoppelkamp (90+3 Neumann)– Daschner – Krempicki (61. Mickels) - Vermeij

FSV Zwickau:

Brinkies – Hehne – Frick/gelb – Odabas – Jensen – Reinhardt – Schröter (78. Handke) – Viteritti/gelb (71. Huth) – Miatke (63. Hauptmann) – König/gelb – Wegkamp 

Schiedsrichter: Patrich Hanslbauer (Stein)

Zuschauer: 11.663 (200 Gäste)