FSV Zwickau gewinnt Testspiele gegen Lok Zwickau und Hof

 


FSV HofAm Mittwoch hat der FSV Zwickau das Testspiel gegen ESV Lok Zwickau mit 6:0 (2:0) gewonnen. Mit dabei war auch Testspieler Martin Zurawsky (Jahn Regensburg U23), der in der letzten Viertelstunde einen Hattrick erzielen konnte.  Die erste Chance hatte Marco Wölfel, der mit seinem Schuss die Latte traf (7.). Nach einer Ecke von Testspieler Martin Zurawsky konnte Mike Baumann per Kopf das 1:0 erzielen (15.). Es dauerte bis kurz vor der Pause, ehe Robin Hölzel mit einem Foulelfmeter auf 2:0 erhöhen konnte (41.).

 


Nach der Pause hatte Lok die Chance zum Ausgleich. Stefan Kunz flankte zu Marcus Balg, doch der ehemalige FSV-Spieler sprang unter dem Ball hindurch (52.). Wiederum Robin Hölzel konnte dann nach 60 Minuten per Flachschuss auf 3:0 erhöhen. Während Lok fleißig durch wechselte, gab Trainer Torsten Ziegner seinen 10 Feldspielern die volle Einsatzzeit. Martin Zurawsky gelang mit einem herrlichen Schlenzer das 4:0 (73.). Kurz vor Schluss konnte der Testspieler, der in Senftenberg das Fußballspielen erlernte noch zwei weitere Treffer zum 5:0 und 6:0 erzielen (88., 89.).

 

FSV Zwickau:
Kallisch (ab 46. Wohlfeld) – Fischer, Baumann, Trehkopf, Troschke – Zurawsky, Wölfel, Fugmann, Wilhelm, Fischer – Hölzel

 

Tore: 0:1 Baumann (15.), 0:2, 0:3 Hölzel (41., 60.), 0:4, 0:5, 0:6 Zurawsky (73., 88. 89.)

 

Zuschauer: 330, darunter 200 Gäste im Sportforum Zwickau Marienthal

 

Der FSV Zwickau hat am Samstag das Testspiel gegen die SpVgg Bayern Hof mit 3:2 (2:1) gewonnen.
Dabei lief der Ball auf Zwickauer Seite streckenweise schon recht gut. Bereits mit dem ersten guten Angriff konnte der FSV in Führung gehen. Tobias Fugmann steckt den Ball auf Steffen Kellig durch, der wiederum auf Fugmann spielt. Der junge Spieler flankt in die Mitte, wo Marco Wölfel aus der Drehung heraus das 1:0 erzielen kann (4.).
Die Gäste, die bereits nächste Woche ihr erstes Punktspiel bestreiten, hatten nach 9 Minuten ihre erste Möglichkeit. Waldemar Schneider schoss knapp über das Tor. Der FSV spielte weiter recht zielstrebig und hatte viel Ballbesitz. Nach einem Freistoß von Manuel Stiefel köpft Steffen Kellig zum 2:0 ein (20.). Vor allem über die Außen machte der FSV Druck und setzte die Gäste damit unter Druck. Vor der Pause konnten die Hofer verkürzen, als Cosmin Ichim einen Foulelfmeter zum 2:1 sicher verwandeln kann (40.).

Nach dem Wechsel kann sich Benjamin Fuß auf rechts ein weiteres Mal durchsetzen. Der Ball kommt nach innen und Steffen Kellig hat keine Probleme das 3:1 zu erzielen (47.). Gegen den böigen Wind spielend hatte der FSV in Halbzeit zwei nicht mehr so viele Möglichkeiten. André Luge versucht es nach einer Ecke direkt und schießt knapp über das Tor (62.). Kurz vor dem Ende kann der eingewechselte Daniel Scheffler noch einmal auf 3:2 verkürzen (80.). Doch auch der FSV hatte noch eine Chance. Eine Eingabe von Stefan Schumann schießt Tobias Fugmann an den Außenpfosten (88.).

Nächste Woche befindet sich der FSV im Trainingslager auf der Insel Rügen. Dort spielt man am Freitag um 19:00 gegen den 1. FC Binz.

Tore: 1:0 Wölfel (4.), 2:0, 3:1 Kellig (20., 47.), 2:1 Ichim (40., FE), 3:2 Scheffler (80.)

 

FSV Zwickau:
Wohlfeld (ab 46. Kallisch) – Paul (ab 69. Fischer), Baumann (ab 60. Trehkopf), Schumann, Fuß – Luge, Stiefel, Fugmann, Röhr (ab 60. Wilhelm), Wölfel – Kellig (ab 69. Troschke)

 

SpVgg Bayern Hof:
Berchthold (46.Schall)- Findeiß, Ichim (46.Gareis), Lindner (60.Redondo), Fleischer – Sturm (60. Henriques), Schneider (60.Schäffler), Schraps, Bösel (75.Felgenhauer)- Meyer, Klaszka

 

Zuschauer: 270 im Sportforum Sojus

 

  • FSV_HOF
  • Zugriffe: 124
  • Bewertung: Keine 
  • FSV_HOF
  • Zugriffe: 89
  • Bewertung: Keine 
  • FSV_HOF
  • Zugriffe: 101
  • Bewertung: Keine 
  • FSV_HOF
  • Zugriffe: 104
  • Bewertung: Keine