FSV Zwickau mit knapper Niederlage gegen Zweitligist Dynamo Dresden

FSV SGDDer FSV Zwickau hat sich im Testspiel gegen Zweitligist Dynamo Dresden teuer verkauft. Vor 1515 Zuschauern im Sportforum Sojus verlor man nur knapp mit 1:2.
Innerhalb von 24 Stunden trat der FSV Zwickau an diesem Wochenende zum zweiten Mal in einem Testspiel an. Gegner Dynamo Dresden war mit seiner Zweitligamannschaft und auch einigen Testspielern angereist. Beim FSV war wieder Testspieler Christoph Göbel dabei, der dieses Mal auf der linken Außenbahn spielte. Die erste Möglichkeit im Spiel hatte André Luge, sein Schuss war jedoch kein Problem für Benjamin Kirsten (3.). Auf der anderen Seite konnte Dynamo Dresden bereits den ersten schnellen Angriff zur Führung verwerten. Eine Flanke von Sebastian Schuppan landete bei Yacob Sason, der zum 0:1 traf (5.). Einen Ballverlust im Mittelfeld nutzten die Dresdner zu einem weiteren schnellen Angriff, den der Kanadier Tosaint Ricketts zum 0:2 verwandelte (12.).


Der FSV Zwickau konnte nach dem frühen Rückstand endlich eigene Akzente setzen. Philipp Röhr kann den Ball in der Drehung behaupten und spielt so André Luge frei. Der Mittelfeldspieler lässt sich die Chance nicht nehmen und lupft über Benjamin Kirsten zum 1:2 ins Tor (18.).

 

Nach einem Zwickauer Freistoß, der in der Dynamo-Mauer landet, schießt Marco Wölfel den Ball am Tor vorbei (27.). Noch vor der Pause hätte Tosiant Ricketts erhöhen können, doch Denny Kallisch kann mit den Fäusten klären (38.).
Zur Pause wechselte Dynamo komplett durch, beim FSV wurde zunächst nur der Torwart gewechselt. Und Norman Wohlfeld konnte sich gleich auszeichnen. Erst pariert er mit dem Fuß gegen Giannis Papadopoulos (54.). Kurz darauf hält Wohlfeld gegen Taulant Dajaku (59.). Schließlich hält er auch gegen Onur Ayik (zuletzt Werder Bremen). Auf der Gegenseite dribbelt sich André Luge durch den Strafraum, schießt den Ball dann aber am Tor vorbei (61.).
In der Folgezeit hatte der FSV mehr Ballbesitz und hielt damit den Gegner vom eigenen Strafraum fern. Die letzte Chance hatte noch einmal André Luge, doch sein Schuss wurde abgeblockt (83.).

Das nächste Testspiel bestreitet der FSV Zwickau am Mittwoch beim ESV Lok Zwickau im Sportforum Marienthal. Beginn ist 18:00 Uhr.

 

FSV Zwickau:
Kallisch (ab 46. Wohlfeld) – Paul, Trehkopf (ab 72. Baumann), Schumann, Fuß – Göbel (ab 79. Hölzel), Wölfel (ab 55. Fugmann), Stiefel, Röhr, Luge – Laskowski (ab 55. Kellig)

 

SG Dynamo Dresden  1.HZ:
Kirsten – Gueye, Bregérie, Jungwirth, Schuppan – Sason, Losilla, Fiel, Trojan – Fort, Ricketts
SG Dynamo Dresden  2.HZ:
Mittag – Köz, Franke, Leistner, Subasic – Koch (ab 75. Rodriguez), Müller, Papadopoulos (ab 75. Möckel), Ayik – Gribic, Dajaku

Tore: 0:1 Sason (5.), 0:2 Ricketts (12.) 1:2 Luge (18.)

Zuschauer: 1515

 

  • Test_FSV_SGD_10
  • Zugriffe: 161
  • Bewertung: Keine 
  • Test_FSV_SGD
  • Zugriffe: 116
  • Bewertung: Keine 
  • Test_FSV_SGD
  • Zugriffe: 126
  • Bewertung: Keine 
  • Test_FSV_SGD
  • Zugriffe: 124
  • Bewertung: Keine