TSV 1860 München - FSV Zwickau 0:2 (0:1) [9. Spieltag]

21-09-18 1860start

Auswärtssieg bei den Löwen

Der FSV Zwickau hat endlich den Bock umgestoßen. Beim TSV 1860 gelang der Elf von Trainer Joe Enochs ein verdienter 2:0 Auswärtssieg. Gomez vor und Möker nach der Pause waren die Torschützen.

Im Vergleich zum Remis gegen Halle unter der Woche wechselte Joe Enochs auf drei Positionen. Reinthaler, Hauptmann und Lokotsch ersetzten Frick, Butzen und König. Der FSV begann mutig. Gomez schnappte sich vor dem gegnerischen Strafraum den Ball, fackelte nicht lange und zog ab. Der Ball ging knapp rechts am Tor vorbei (9.). 1860 war zunächst optisch überlegen und hatte durch Neudecker und Biankadi auch gute Möglichkeiten (17., 18.). Doch erst ging der Ball über das Tor und dann parierte Brinkies sicher (17., 18.). Nach 22 Minuten musste der FSV dann bereits das erste Mal wechseln. Bei Göbel ging es nicht weiter, für ihn kam Könnecke, der sich allerdings ins zentrale Mittelfeld orientierte. Der FSV wurde nun wieder gefährlicher und ging dann auch in Führung: Lokotsch spielte den Ball hoch in den Strafraum. Gomez bedrängte Belkahia und luchste dem Verteidiger den Ball ab. Frei vor Hiller ließ er seinem Gegenüber keine Chance und traf zum 0:1 (25.). Zwickau wollte schnell nachlegen. Starke prüfte Hiller (27.) und Reinthaler köpfte über das Tor (28.). Es folgte eine gute Phase der Hausherren. Doch der FSV schaffte es immer wieder ein Bein zwischen die Schussversuche der Sechziger zu bringen. Schrecksekunde dann kurz vor der Pause. Mölders wurde schön freigespielt, schoss aber frei vor Brinkies links am Tor vorbei (42.). Aber alle Aufregung war umsonst, denn ein Tor hätte wegen Abseits nicht gezählt. Zur Pause kam dann Möker für den zuvor verwarnten Jansen. Die große Offensive blieb auch nach der Pause aus. Nach einer Ecke wurde Belkahia geblockt und auch zwei weitere Versuche den Ball gefährlich vors Tor zu bringen von der umsichtigen Zwickauer Abwehr unterbunden (56.). Der FSV kam nun zu Kontermöglichkeiten und hatte Erfolg. Hauptmann trieb den Ball nach vorne, wo sich Möker gut in Szene setzte. Aus zweiter Reihe zog er ab und traf mit tollem Schuss zum 0:2 (63.). Dieser Treffer saß und ließ komplett verunsicherte Münchner zurück. Lex hatte zwar freistehend die große Chance zum Anschluss, doch Brinkies passte auf und klärte stark (68.). Auf Giesings Höhen waren nun nur noch die lautstarken Zwickauer Fans zu hören, die ihr Team 90 Minuten aufopferungsvoll unterstützten. Nach einer Flanke bekam Brinkies die Finger dazwischen, der Ball kam zu Steinhart, der aber über das leere Tor köpfte (78.). Eine letzte gute Freistoßmöglichkeit durch Neudecker wurde von Brinkies erfolgreich entschärft (81.). Am Ende blieb es beim Auswärtssieg, der voller Erleichterung und Freude von der Mannschaft und den mitgereisten Fans gefeiert wurde. Weiter geht es nächsten Samstag, dann kommt die Reserve des SC Freiburg nach Zwickau.

Tore:

0:1 Gomez (25.), 0:2 Möker (63.)

TSV 1860 München:

Hiller – Deichmann, Belkahia (69. Moll), Salger, Steinhart/gelb – Wein (57. Tallig) – Biankadi (69. Staude), Neudecker, Dressel, Lex (69. Linsbichler) - Mölders

FSV Zwickau:

Brinkies – Hauptmann, Nkansah, Reinthaler, Coskun – Göbel (22. Könnecke), Jansen/gelb (46. Möker), Schikora, Starke/gelb (74. Frick) – Gomez (65. Horn), Lokotsch (65. König/gelb)

Zuschauer: 10.000 (229 Gäste)

Schiedsrichter: Tom Bauer (Mainz/Südwest)

 

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Sebastian Schmidt