A+ R A-

    HauptSponsorKAtegorie GRAU   ZEV-2014 PlatzhalterPremiumSponsorKAtegorie GRAU        VW Sachsen GRAU      Wernesgrüner GRAU2     tipi co GRAU Shop Zwickau 

Unterstuetzerkonto49punkt2845komma18euro

BISHER HABEN GESPENDET: Ralf Kögler H. Härtensdorf 111,11 € | Stammtisch Muldenaue 35 € | Heiko Lange 19,12 € | Simi Maeder + Ebi Smolarek 111,11 € | Franziska Wagner 250 € | Zappe 50 € | Hagen Burkhardt 25 € | Sven Fischer 20 € | Familie Lankisch aus Deinste 40 € | Rudi Hochmuth 50 € | Thomas Rauch 50 € | S. Wiesner aus Altenburg, 25 € | Familie Fritzsche 100 € | Dietmar Perschneck 30 € | Ronald Eisenkolb 25 € | Felix Jager 50 € | Fusspflege Jana Gutschow aus Gera 32 € | FSV Fans Oberer Mülsengrund 777,77 € | Arsch hoch 10 € | Thomas 50 € | Sarah aus Augsburg 500 € | Spende aus dem Vogtland für den hoffentlichen Erhalt des Vereins in der 3.Liga 20 € | Ronny 17 € | Klaus Böger - Maklerteam GmbH Sachsen 250 € | Udo Glass STADIONHEFT.DE 50 € | FSV Supporters Kirchberg 1.022,50 € | Frank Wolf 25 € | Endy Drescher 30 € | Rolf Bruno Oehler 10 € | Maximilian und Sebastian Stein aus Pforzheim 15 € | Klaus Voigt 30 € | Rudi Crinitzberg 25 € | Andreas Knoefel 50 € | Matthias Stegmann 50 € | Familie Antal 50 € | Matthias Lorenz aus Crimmitschau 50 € | Mitgliedsnummer 2084 20 € | Jens Kunze 20 € | ARTISPORT Frank Elsner 500 € | Peter Orschig 50 € | Fam. Georgi 50 € | Simon Findeiß 50 € | Gavitello Barletta 19,53 € | Steinpleiser 185 € | Sven Krauss aus Puschendorf 50 € | VfL Reinsdorf "Alte Herren" 100 € | Alex D. 25 € | Andrea und Lutz Kalweit 15 € | Steffen und Günter Gottwald 30 € | Martin & Kathe Wunderlich 12 € | Raps v.d. Rulerfront Meerane 500 € | Christian Weinhold 30 € | Haense aus Mindelheim 50 € | Matthias Groser & Sybille Groser 10 € | Christian Neef 32 € | Andre Weis 30 € | Mario Kotsch 100 € | Andre Thrum und Vicy Stobe 30 € | Lutz Löscher 50 € | Michael Benno Penz 25,55 € | Joachim Morgenroth 20 € | Steffen Heinze 50 € | Nils Perschneck 25 € | Waldemar Matzkewitz 100 € | Bärbel und Uwe Schwarz 40 € | Nic + Vince 30 € | Philipp Theek 100 € | Mauritius Oilers 320 € | Familie Reh 25 € | Mike Lippold 23,11 € | Mauritius Oilers Kids 55 € | Ina Warg, Nadine Warg + Alina Frank 35 € | Dominik Orth 150 € | Wolle 100 € | Bernd und Maik Weishaupt aus Teistungen in Thüringen 20 € | Matthias Delling 25 € | Ralf Blechschmidt 50 € | Jörg Göckeritz 50 € | Maik Thon 50 € | Michael Mainka 24,50 € | Klaus-Ulrich Perl 20 € | Wolfgang Materne 30 € | Remo Löscher 30 € | Torsten Wolff 200 € | Bert Winter 20 € | Manfred Weymar 20 € | Volker Hönsch aus Gera 30 € | Lennart Schorch 25 € | Marco Pohlers 150 € | Tschik 118,99 € | Wolle 60 € | Naturschutzbund Deutschland Region Algruppe Zwickau 100 € | Pfannenlecker Sektion Hartenstein Wildenfels 526 € | Zimmerei Tom Lindner aus Werdau 150 € | Tim Kupsch 50 € | Dieter Biedermann aus Neumark 20 € | Rainer Topfer 20 € | C+H 25 € | Benjamin Stark 10 € | Alex, Peggy und Jens 30 € | Jürgen Flemming aus Leubnitz 10 € | Christian Colditz 20 € | Andreas aus Mittweida 50 € | Familie Weinmar 100 € | Brigitte Neidhardt 50 € | Mike Mücke 50 € | Polti 100 € | Silvio Wachs 50 € | Roland Bernhart 50 € | Karsten Kaiser 25 € | Patrick Weiss 25 € | ACV Wärmetechnik GmbH 150 € | Silke Kaiser 20 € | R.M.G. Leistner 50 € | Julian Keilhack (11 Jahre) 15 € | Robert und Andreas Kapustin 10 € | Steffen Wagner 50 € | Ronny Lukas 50 € | Daniel Sacher 100 € | Ludwig Richter 20 € | Leo aus Eckersbach/Auerbach 25 € | Frank und Heidi 50 € | Wolfgang + Pierre Rutkowski 50 € | Florian Dreher 25 € | MBM Massivbau Mülsen GmbH 300 € | Till und Finn Leege - gekommen, um zu bleiben 250 € | Stephan und Rainer Sakz 50 € | Heiko Reinhardt 20 € | Olaf Weigel 30 € | Steffen Köhler 50 € | Tipser 80 € | Mitglied Nr. 335 500 € | Chris + Chantal H. aus C. 35 € | Goern + Doc Zooe 200 € | Lutz Horbach 30 € | A. Friedel 50 € | Stammtisch Cafe am Markt Werdau 120 € | Olaf Winter 50 € | Bernd Möckel aus Eckersbach 25 € | Jana und Ronny aus Sri Lanka 45,67 € | Kraetzsche 50 € | Emily + Steffen Thalwitzer 60 € | Thomas und Yvonne aus Marienthal 50 € | Mandy und Heiko Stein aus Pforzheim 55 € | Fam. Brenneisen 25 € | Angela und Andreas Pirgl 100 € | Günter T. aus Glauchau 30 € | Udo Weidt 100 € | S. Schimmel 100 € | Rosso Fanale Härtensdorf 50 € | Julia + Torsten Möckel 88,88 € | Enrico Schops 10 € | Andreas Leupold 10 € | Andreas Geyer 20 € | Bauersachs 10 € | Rudolf Müller 25 € | Georg, Elisabeth, Sandra, Stephan 500 € | Yannik + Frank 25 € | Knuth Sonntag 30 € | Dr. Wolfram Illert 200 € | Familie Poller 100 € | Rooster Cogburn 25 € | G. & W. Jähnsch 50 € | Elke Estel-Meierhof 100 € | Th. Kunzmann 25 € | Martin Wunderlich 10 € | Evelyn Wappler 25 € | Janni "Alte Sachsen 1984" 100 € | Peter Ullmann 100 € | Sven Rauscher 100 € | Dirk Gebauer aus Garching 25 € | Jörg und Isabella Möckel 30 € | Marcus Ziebe 10 € | Frank Müller 50 € | Jens Kelch 25 € | K.-H. aus Wiesbaden 75,75 € | Bernd, Uwe, Stephan, Sepp 80 € | DJ Hardy - DIE PLEISSEN SCHEICHS 55,55 € | Kosmetikstudio Petra Rausch 100 € | Für 57 Punkte in der Rückrunde von Familie Anders aus Gablau (Thüringen) 57 € | Frank und Christa Witek 20 € | Tipp-Gemeinschaft Du Hirsch 501 € | Atsch und Anita "Die Eckersbacher" 50 € | René Blecha 25 € | Günter Schenker 100 € | Lutz Wagner 50 € | Lothar Seidel 50 € | Steffen Müller 25 € | Frank Zeidler und Ramona Brauer 50 € | André Poppe 50 € | Ramon Jähnig 20 € | Eberhard + Enrico + Ricardo Schops 100 € | Marcel und Felix Eibig 30 € | Lage + Inge 18,60 € | Mike Leichsenring 100 € | Klaus Strobel 58,58 € | Daniela und Mirko Thumer 200 € | Vogtländer 50 € | Frank Fischer 20 € | Jens Krauß 100 € | Heiko und Corina Betzer 100 € | Martin Sprunk und Sophie Betzer 20 € | MTB Marienthaler Baustoffhandel 136,79 € | FSV-Fancblubs FLT und Halbe Liter 300 € | Rolf & Maike aus Crossen Fanclub "Alte Sachsen" 50 € | Harald Weinlich 50 € | Udo 100 € | Kerstin Brunner und Andreas Schmidt 100 € | Steffen und Mandy Schmutzler 50 € | Fam. Jens Irmscher aus Werdau 100 € | Cedric und Colin Rank 100 € | Colin Joel (10 Jahre) 20 € | Jens Werner 50 € | Florian Arlandt 100 € | Kevin Fischer 15 € | Andrè Kiefer 50 € | Niels Richter 300 € | Uwe Möckel 50 € | Kramer - Rot-Weisse Familie 100 € | Udo Leupold 20,17 € | Heike und Thomas Spörl 250 € | FSV Fans Müller - Munzert 50 € | Olly, Biene, Sascha 55,55 € | Wetsachse, P. Urlass und Prelli 180 € | Ralph Scholz 50 € | Wolfram Kunzmann 50 € | Bärbel Nuck 15 € | Jens Brückner 100 € | Swen Landgraf 57,57 € | Fanclub Sammelsurium 200 € | Frank Blank 25 € | Ralf Kühnel aus Werdau 55,55 € | Ralf Soika 100 € | Günther und Edith Schmid 50 € | Uta Höllmüller 250 € | Diana und Thomas Otto 55 € | Birgit Schmid 30 € | Heiko Lustig 20,17 € | Mario und Marcus Kramer 50 € | Marcel Kohler 30 € | Familie Pohlers 90 € | Rene Müller 30 € | Tippkönig Fielo 20 € | Alexander Glaser 20 € | Miriam, Isabell und Heiko Gros 50 € | Carolin und Thomas aus Oberlungwitz 50 € | Tobias Kretzschmar 10 € | B. u. T. Wunsch 100 € | Frank Puffke 50 € | Ulrich Ropke 50 € | Paul Hering 25 € | Ronald Völker 250 € | FSV Steffen 100 € | Anett Hopper 42 € für 42 Punkte | Hariboboys Frank + Rico 100 € | Timo Weißmann 50 € | Steffen Winkler 100 € | Mario Beyer 50 € | Josef Flieger 60 € | Familie Unger aus Wildenfels 120 € | Herbert Metzner 10 € | Mirko Mittelbach 30 € | Klaus-Dieter Schmidt 30 € | Mario Müller 50 € | Michael S. 50 € | Torsten Wolff 200 € | Jack Reinsdorf 50 € | Rechtsanwälte Jakob + Meyer 500 € | Familie F. Rübe aus Meerane 50 € | Amelie und Wolfgang Pilz 20 € | Dieter Krauße 50 € | Anna Buchholz (13 Jahre) 15 € | Rothe,SCHoa. 55,55 € | Det Behring 50 € | Rolf Harnisch 25 € | Uwe Matthes 40 € | Ronald Gentsch 40 € | Andreas Rausch 100 € | Frank u. Martin Deichstetter 50 € | Ingolf Flieger 15 € | Carsten Menzel 100 € | Sabine Engelhardt 50 € | Denny Müller 40 € | Malermeister Mike Engelhardt 250 € | Rene + Lenny Mittelbach 30 € | Haldenecho Danny Sachse 33 € | Uwe Schmidt aus Denkendorf/Obb. 77,77 € | Flavi und Micha 40 € | SSI Steuerberatungsgesellschaft mbH 200 € | Horst und Birgit Cebelka 55,55 € | Supporters 16 100 € | Dr. Wolfgang Elsel 50 € | balanx - Supervision Coaching 100 € | Uwe Eismann 75 € | Steffen Schmidt 50 € | Mitglieds Nr. 1958 30 € | Christine Stark 30 € | Jörg Arnold 20 € | 24-Stunden-Blitzversteigerung Schwibbogen 901 € | Gabriele Seidel 100 € | Eisenkolb 20 € | Sven Heine 25 € | Michael Flemming 100 € | Dirk Wagner 15 € | Ralph Rübe aus Meerane 50 € | Heike Hoffmann aus Meerane 40 € | Mike Höllig 50 € | Rita und Wolfgang Mehr 100 € | Volker Jehmlich 100 € | Rico Wagner 35 € | Tobias Walter 100 € | Familie Andreas Schwarz 50 € | Bäck. M. Tauscher 40 € | Thomas Rauch 50 € | Yves Fröhlich 10 € | Ronny Hudel 50 € | Lukas Protze 50 € | Steffen Kiunke 30 € | Bernd Kelch 10,24 € | Guntram (Lippe) Lippold 111,11 € | T.K. aus Z. 50 € | Hans-Jürgen Stempowski 50 € | Heidi Arnold 100 € | Sibylle Schade 50 € | Michael (Uli) Kaden aus München 150 € | Unterstützung von Muck und Katrin M. 50 € | Dirk und Ines Gehrmann 200 € | Rosi u. Dieter Melzner 50 € | Andy M. 19,68 € | Claudia Jäger 30 € | Buchhandlung am Rathaus Crimmitschau 200 € | Andreas Neuberger 100 € | Ehrenrat und Ehrenmitglieder des FSV Zwickau 300 € | Neidhold Meerane 50 € | Steffen Schiemann 25 € | Lutz Rothe 50 € | Bernd MEK 50 € | Patrick Freyer 50 € | Ronny Jaschinski 50 € | Heike Hoffmann aus Meerane 10 € | Holger Wenke 50 € | Michael Ruschke 100 € | Reiko Händel 25 € | Heiko und Sonja 1904 Neukirchen 19,04 € | Yvonne Döhler 50 € | Steffen Rückert 100 € | R aus W 50 € | Ben und Karsten Kramer 50 € | AxGol 100 € | Dirk Müller 101 € | Nils P. 25 € | Kerstin und Thomas Müller 300 € | Hans, Buri und Peter 250 € | Eric Brunzel 50 € | Patrick und Laura Morgner 50 € | Lothar Hartig 50 € | Bernd Voigt 50 € | Dieter Beck 100 € | Daniel Illing 50 € | Thomas und Laura Halama 65 € | Jörg Schade 200 € | Fanclub "Die Schlange 1989" 10 € | Eric Weber 30 € | Silch 50 € | Thomas Schmidt 100 € | Leon und Thomas Richter 50 € | Uwe Dräger 100 € | Andreas Ott 50 € | Andreas Ritter 10 € | Thomas Rosler 35 € | Heiko Schlegel 150 € | Fin S. + Rene U. + Sophia U. + Marcel U. 200 € | Matthias Merdon 100 € | Gerd Birnstock 100 € | Jens Möller 1.000 € | Die Schubertbande 30 € | Max u. Michael Köhler 50 € | Christian Schneider 50 € | Klaus-Peter Jungnitz 20 € | wetsachse 100 € | Matthias Twele 19,12 € | Jens Schmid 50 € | Dustin Schröder 15 € | SUPPORTERS 16 100 € | Michael Mundt 200 € | Felix und Ronny Koppe 30 € | Jana Mothes 50 € | 300 € Unterstützung FSV von GINA und Familie | Michael Fischer 200 € | Peer Bolte 100 € | Dustin Stein 50 € | Horst Schmid 50 € | Joachim Schmidt 20 € | Jürgen Weisflog Hartenstein 100 € | Phillip Widra 100 € | Kay Ludwig 25 € | Andreas Griesbach 100 € | Jens Weber 50 € | Rot Weis Claus 50 € | Fam. D aus O 75 € | Frank Rueckert 100 € | Marco Wittwer 20 € | Enrico Günther 5 € Dynamische Grüße aus Dresden | Rene Fries 100 € | Henrik Gopfert 100 € | Andreas Elbel 100 € | Jens Friedemann 111 € | Die Wenks 60 € | Thomas Emmerich 100 € | Frank Spörl 40 € | Mario Pirgl 500 € | FSV Zwickau Fanclub Freiberg 30 € und noch viele weitere Unterstützer, die hier nicht genannt werden möchten. Ihnen allen gilt unser DANK!

Bankverbindung

100 Jahre Fußball in Zwickau

 

Am 28.08.1912 beginnt die Geschichte des traditionsreichen Vereines im „Bräutigams Gasthof“, später „Klubhaus Planitz“, wo der Planitzer SC ins Leben gerufen wurde. Damals haben sicherlich noch nicht viele geahnt, was in der bis heute 100-jährigen Geschichte so alles geschehen wird: DDR-Oberligameisterschaft, Pokalsiege, Spiele mit bis zu über 40.000 Zuschauer im Westsachsenstadion, 2 Insolvenzverfahren, 7 Namenswechsel und Aufstieg in die 2. Bundesliga!

Auch zu Beginn der Geschichte freute sich der Planitzer SC über die große Beliebtheit und bewies schon damals, dass die Stadt an der Mulde echte Fußballfans hervorrufen kann. Es dauerte jedoch 30 Jahre, bis zum ersten Titel „Sachsengaumeister“.
Anfang des 2. Weltkrieges war es dann aus mit dem Planitzer SC. Nach der Auflösung wurde die Sportgemeinschaft Planitz als Nachfolgeverein gegründet.
1948 gelang dem Team dann der erste große Titel, sie gewannen die erste Ostzonen-Meisterschaft. Das Spiel gegen den 1. FC Nürnberg (Westzonenmeister) um die gesamtdeutsche Meisterschaft musste im Rahmen der politischen Entwicklungen ausfallen.

Auch auf Grund des Erfolgs der SG Planitz wurde das Team 1949 nach Zwickau delegiert um fortan unter dem Namen Zentralsportgemeinschaft (ZSG) Horch Zwickau zu spielen. In dieser Zentralsportgemeinschaft vereinten sich 5 Mannschaften, die SG Planitz, die SG Zwickau-Mitte, die SG Zwickau-West, die SG Cainsdorf und die SG Lichtentanne.
Kaum ein Jahr nach der Zusammenlegung schrieb die ZSG Horch Zwickau Geschichte. In der Saison 1949/1950 wurde das Team um Trainer Hans Ulbricht erster DDR-Oberliga Meister.  Genau aus diesem Grund dürfen heute alle Spieler und Fans des Vereines einen Stern auf dem Trikot tragen, der oberhalb des Vereinsemblems sitzt.

Nach nur 2 Jahren und der ersten DDR-Oberligameisterschaft bekam der bis dato schon erfolgreiche Verein einen neuen Namen: BSG Motor Zwickau.
Drei Jahre später (1954) spielte Motor Zwickau um den FDGB-Pokal mit, musste sich aber im Finale dem ASK Vorwärts Berlin geschlagen geben. 1963 gelang es der Mannschaft, im Finale gegen Chemie Zeitz, den ersten FDGB-Pokaltitel nach Zwickau zu holen.  In der folgenden Saison konnte man schon einmal die Luft im Europapokal der Pokalsieger schnuppern, kam jedoch nicht über die erste Runde hinaus.
Eine weitere Chance bekamen sie in der Saison 1967/1968, weil sie am 30. April 1967 ein zweites Mal den FDGB-Pokal gewinnen konnte, wohl gemerkt ohne ein einziges Gegentor!
Jedoch traten diese Chance nicht mehr die BSG Motor Zwickau sondern die BSG Sachsenring Zwickau an, der Beginn einer legendären Geschichte.

Am 15. Februar 1968 fusionierten Motor Zwickau und der damaligen DDR-Ligisten Aktivist Zwickau zur BSG Sachsenring Zwickau. Allein die Tatsache, dass zur damaligen Zeit so etwas möglich war, lässt das Potential der Fußballstadt Zwickau erahnen. So eine Zusammenlegung wäre heute vergleichbar mit einer Fusion von Hertha BSC und Union Berlin oder dem Hamburger SV mit St. Pauli.

Anfangs kam noch nicht der erhoffte Erfolg und gleichzeitig auch das zweite Aus in der ersten Runde im Europapokal der Pokalsieger.
Erst in der Saison 1974/1975 konnte die BSG mit dem dritten Pokalsieg an alte Erfolge anknüpfen.
Nach dem Motto „alle Guten Dinge sind Drei“ flog das Team um Trainer Karl-Heinz Kluge nicht in der ersten Runde aus dem Europapokal der Pokalsieger.
Nach Spielen gegen Panathinaikos Athen, dem AC Florenz und Celtic Glasgow schaffte man es ins Halbfinale und das hatte man unter anderem Torwart Jürgen Croy zu verdanken.
Gegen RSC Anderlecht musste sich die BSG leider geschlagen geben, trotzdem war die Sensation perfekt!
Anfang der 80er Jahre war die Zeit nicht von Erfolgen sondern von der Abstiegsgefahr geprägt. 1983 war es dann auch nicht mehr vermeidbar.  Nach 34 Jahren DDR-Oberliga und als letztes Gründungsmitglied, musste die BSG den Weg in die 2. Liga antreten.
1985 und 1988 schaffte die BSG zwar den Wiederaufstieg, jedoch aber  jeweils nur für eine Saison.
Mit der politischen Wende war auch die Zeit der BSG Sachsenring Zwickau zu Ende.
Am 1.1.1990 gab es die vorerst letzte Umbenennung der Vereinsgeschichte, der FSV Zwickau e.V. wurde gegründet.
Im selben Jahr wurde um den Aufstieg in die 2. Bundesliga gekämpft. Der 3-Platz in der Endabrechnung reichte jedoch nicht und mit dem damaligen Trainer Gerd Schädlich wurde dann in der Oberliga angegriffen, was nach der deutschen Einheit die 3. Liga bedeutete. Nachdem auch in der Saison 1991/1992 der Aufstieg missglückte, wurde der Spielbetrieb auf reine Amateurbedingungen umgestellt.
    
Die finanzielle Entlastung des Vereines war zu diesem Zeitpunkt positiv, jedoch nicht die Doppelbelastung für die Mannschaft, die sich erst an Beruf und Fußball gewöhnen mussten. Erst in der Saison 1993/1994 konnte der Staffelsieg der NOFV Oberliga-Süd erreicht werden. In der Relegation konnte man sich gegen die BSV Brandenburg und den FC Energie Cottbus durchsetzen und schaffte somit den Aufstieg in die 2. Bundesliga! Durch eine wiederum Umstellung auf den Profibetrieb und einem damit verbundenen höheren Etat musste der FSV um den Abstieg bangen, der konnte noch durch 2 nicht vergebene Lizenzen verhindert werden.

In der Saison 1995/1996 klopften die Zwickauer an das Tor zur 1. Bundesliga, als man in der Hinrunde auf einem Aufstiegsplatz logierte. Am Ende wurde es Platz 5 und es ging in das dritte Jahr 2. Bundesliga. Obwohl in dieser Saison  nichts funktionierte und einem Trainerwechsel konnten die Zwickauer nochmals den Klassenerhalt schaffen, bevor es dann 1998 in die Regionalliga ging.
In der darauffolgenden Saison wollte man mit einem starken und teuren Kader wieder den direkten Aufstieg schaffen, erreichte ihn jedoch nicht.
Ab 1999 ging es dem Verein finanziell immer schlechter sodass im November 1999 Insolvenz beantragt werden musste. Während dieser Zeit verließen auch einige Spieler sowie Vorstandsmitglieder den Verein. Die Insolvenz hatte ebenfalls den Zwangsabstieg zur Folge, der FSV Zwickau spielte wieder in der Oberliga.
Obwohl in dieser schweren Zeit eine junge und motivierte Mannschaft aufgebaut worden ist, war die finanzielle Konsolidierung des Vereines nicht vollständig geglückt. Zu hohe Ziele und übereiltes handeln führten zu weiteren Problemen. 2005 gipfelte dies in den Abstieg in die Landesliga!

Jedoch war dies nur ein kurzes Intermezzo durch den direkten Wiederaufstieg in die Oberliga.
In der Saison 2007/2008 gab es Dank der Ligareform und Schaffung der 3. Liga für mehrere Teams die Möglichkeit des Aufstieges. Die Zwickauer spielten jedoch nur um den Klassenerhalt mit und mussten diese Möglichkeit verstreichen. Damit spielte man nur noch 5. Liga. Bis zur Saison 2011/2012 sollte sich auch nichts ändern.

An der finanziellen Situation hat sich auch nichts verändert, im Gegenteil, das Finanzloch wuchs stätig.  Im März 2010 musste ein weiteres Mal das Insolvenzverfahren beantragt werden. Dank der Gläubiger, die auf einen teil ihrer Gelder verzichtet haben, der Unterstützung der Stadt Zwickau, des neuem Präsidiums, und nicht zu vergessen die Fans, konnte der Spielbetrieb aufrecht erhalten werden und das letztendliche Insolvenzverfahren abgewendet werden.
Die beste Nachricht ist, dass der Verein komplett Schuldenfrei ist und somit von Grund auf neu beginnen kann.

 

In der Saison 2010/2011 konnte durch kontinuierliche Arbeit und den zwei großen Zielen „finanzielle Stabilität“ und „langfristiges Wachstum“ ein starker Rückhalt gebildet werden. Ebenso Sportlich konnte Trainer Nico Quade den Grundstein legen, um das sportliche Ziel „Aufstieg“ in der Saison 2011/2012 zu verwirklichen.

Das Konzept Fußball und Arbeit ist nichts neues, dennoch konnte es in Zwickau so gut voran getrieben werden, das Spieler wie Torsten Ziegner, Robert Paul und Manuel Stiefel den Weg nach Zwickau gefunden haben.
Der Erfolg hat für sich gesprochen, denn nach 11 Jahren Oberliga und einem Jahr Landesliga ist der FSV Zwickau zurück in der Regionalliga!

Am 28. August 2012 wird der Verein 100 Jahre alt und es gibt allen Grund zum Feiern! Eine bewegte Geschichte und eine traditionsreiche Stadt, wer weiß was in den nächste Jahrzehnten weiter passieren wird.
Ein was ist sicher, diesen Verein kann so leicht nichts erschüttern und das Ziel ist klar: „Wieder nach oben mit dem FSV!“

 

Rot-Weiße Fortsetzung folgt ...

Next Match MAINZ II 16-17

Kurzmeldungen via FSV-Twitter-Kanal

Rot-Weißer Winterfahrplan / Testspiele

 Winterfahrplan

Sa
  07.01.
14:30 Uhr
ZEV Hallenmasters (Stadthalle)
1. Pl.
Mi
  11.01. 14:00 Uhr

RB Leipzig II (A)

1:3 
11.-13.01.

Kurztrainingslager in Leipzig

 
Sa
  14.01.
13:00 Uhr

1. FC Lok Leipzig (in Eilenburg)

1:2 

Di
  17.01.
12:00 Uhr

FC Carl Zeiss Jena (A)

2:1 
Fr
  20.01.
13:30 Uhr

SpVgg Greuther Fürth (A)

unter Ausschluss der Öffentlichkeit

0:1 
Sa
  21.01.
  FC Oberlausitz Neugersdorf (H)
Abg.

Änderung & Ergänzungen jeder Zeit möglich!

Mitgliederversammlung / Tagesordnung

Mitgliederversammlung

Tabelle 3. Liga Saison 2016/17

Mannschaft Sp. Tore GD Pkt
MSV Duisburg 19 21 - 11 10 35
1. FC Magdeburg 19 30 - 20 10 33
VfL Osnabrück 19 26 - 22 4 32
Hallescher FC 19 20 - 14 6 30
Chemnitzer FC 19 30 - 23 7 29
Holstein Kiel 19 26 - 15 11 28
SG S. Großaspach 19 29 - 23 6 28
VfR Aalen 19 22 - 17 5 28
SF Lotte 19 27 - 23 4 28
SC Fortuna Köln 19 19 - 27 -8 28
SSV Jahn Regensburg 19 31 - 29 2 27
FSV Frankfurt 19 27 - 17 10 26
FC Hansa Rostock 19 24 - 21 3 26
SC Paderborn 07 19 22 - 36 -14 24
FC Rot-Weiß Erfurt 19 16 - 25 -9 22
SC Preußen Münster 19 21 - 23 -2 21
SV Werder Bremen II 19 17 - 31 -14 21
SV Wehen Wiesbaden 19 21 - 25 -4 20
FSV Zwickau 19 20 - 29 -9 17
1. FSV Mainz 05 II 19 14 - 32 -18 14

Zeig auch Du, dass Du Rot-Weiß bist!

16-09-28 Mitglieder

Trainingsplan KW 03

16.01.-22.01.17
Mo
10:00 Training
  15:00 Training
Di 12:00
Carl Zeiss Jena (Testspiel)
MI
10:00
Training
Do
14:00
Training
Fr
SpVgg Greuther Fürth (Testsp.)
Sa
FCO Neugersdorf (Testspiel)
So
Frei
Kurzfristige Änderungen möglich!

Kommende Punktspiele des FSV Zwickau

2017-01-28
14:00
2017-02-05
14:00
2017-02-11
14:00
2017-02-18
14:00
2017-02-26
14:00

MeinPLATZ | So verlief der Stadionbau

MeinPlatz300px

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

Dienstag & Donnerstag 

10 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr.

Gern können Sie Ihre Anfragen auch per E-Mail an kontakt@fsv-zwickau.de an uns richten.

Anfragen zu Fanshopbestellungen richten Sie bitte an unsere Fanshop-Hotline 01523-8458299 oder per E-Mail an shop@fsv-zwickau.de

Ticketanfragen werden nicht über die Geschäftsstelle, sondern ausschließlich über unseren Fanshop in der Scheffelstraße 43 in Eckersbach bearbeitet.

Co-Sponsoren Saison 2016/17

 

MFB HP 100x50 pxGRAU ZWG HP 100x50 pxGRAU Schnellecke HP 100x50 pxGRAU sparkasse HP 100x50 pxGRAU IDH HP 100x50 pxGRAU ATC HP 100x50 pxGRAU

   Ebert Weichsel GRAU   TiTop HP 100x50 pxGRAU SB Kunze HP 100x50 pxGRAU ATUS HP 100x50 pxGRAU Hercher HP 100x50 pxGRAU GGZ HP 100x50 pxGRAU

Kaiser HP 100x50 pxGRAUSUP HP 100x50 pxGRAURadio Zwickau HP 100x50 pxGRAUschleiffuchs HP 100x50 pxGRAUcomedia HP 100x50 pxGRAUGirrbacher HP 100x50 pxGRAU Sportpark HP 100x50 pxGRAU

 

 

Besucher

Heute1978
Gestern11106
Woche1979
Monat319588
Gesamt seit 22.03.109294502